Sonntag, 4. März 2018

Leipziger Buchmesse - Wo gehe ich überall hin?


Hallo ihr Lieben!
Ganz viele haben mich gefragt, ob ich denn mal auflisten könnte, welche Programmpunkte mich für die LBM interessieren - und hier ist der Post dazu.
Ich muss dazu sagen, dass es nicht allzu viel ist, wo ich dieses Jahr hingehen werde. Manches werde ich wahrscheinlich auch auslassen. Aus diesem Grund werde ich euch nochmal eine kleine Legende angelegen, damit ihr einen Durchblick habt.
Alles Liebe
Miri♥

Legende:
-da möchte ich unbedingt hin
-interessiert mich

Samstag, 17. März 2018

One Moment - Ein Augenblick ist nicht genug
10:00 - 10:30 Uhr
Lesung
Halle 4, Stand B600
Moderatorin: Marie Weißdorn
Mitwirkende: Emma Smith

------------------------------------------------------------------------

Die Stille meiner Worte
10:30-11:00 Uhr
Lesung
Halle 2, Lesebude 2, Stand H500
Mitwirkende: Ava Reed

-----------------------------------------------------------------------

125 Tage Leben
10:30 - 11:00 Uhr
Lesung
Halle 4, Stand B600
Mitwirkende: Tina Köpke

-----------------------------------------------------------------------

Die Stille meiner Worte
11:30 - 12:00 Uhr
Signierstunde
Halle 2, Stand F103
Mitwirkende: Ava Reed

-----------------------------------------------------------------------

Bianca Iosivoni
14:00 Uhr
Signierstunde
Halle 4, Stand C101
LYX-Verlag

-----------------------------------------------------------------------

Bookstagram-Treffen
16:00 Uhr
Halle 4, Stand E602
- vor dem Eingang der Messebuchhandlung
(nach gemeinsamen Sammeln, geht es zu einer ungenutzten Fläche, hinter einem schwarze Vorhang, der neben der Messebuchhandlung sein soll)
- ALLE SIND WILLKOMMEN (auch die keine Buchblogger etc. sind)



Sonntag, 18. März 2018

Laura Kneidl
11:00 Uhr
Signierstunde
Halle 4, Stand C101
LYX-Verlag

-----------------------------------------------------------------------

Mona Kasten
13:00 Uhr
Signierstunde
Halle 4, Stand C101
LYX-Verlag

------------------------------------------------------------------------

Bookstagram-Treffen
14:00 Uhr
- selber Treffpunkt, wie Samstag


Mittwoch, 28. Februar 2018

Fifty Shades of Grey 3 - Befreite Lust - Der Film


Hallo!
Heute komme ich endlich dazu meine Rezension zu "Fifty Shades of Grey 3" zu schreiben, i welchem ich erst letzte Woche war. Nachdem ich schon die ersten beiden Filme gesehen habe, wollte ich natürlich auch in diesen gehen. Ich werde hier übrigens nicht spoilern. Alles was ich schreibe, kommt schon in den Trailern vor!
Meine Meinung dazu könnt ihr nun nachlesen♡



Originaltitel: Fifty Shades Freed
Produktionsland: Vereinigte Staaten
Originalsprache: Englisch
Dauer: 106 Minuten
Altersfreigabe: ab 16
Regie: James Foley





Inhalt
Nach ihrer Hochzeit schweben Ana und Christian zwar im siebten Himmel, doch schon bald legt sich ein bedrohlicher Schatten über die Frischvermählten: Christian wird von seiner mysteriösen Vergangenheit eingeholt und ein gefährlicher bekannter bedroht die Ehe und die Familie der beiden - verstrickt in kriminelle Intrigen und im Sog dunkler Leidenschaft muss Ana erneut um ihre Liebe kämpfen.

Meinung
Ohne das Buch vorher komplett zu kennen - weil ich schon angefangen habe zu lesen - muss ich sagen, dass ich mich schon sehr auf den Film gefreut habe. Trotzdem bin ich schon vorher ein wenig wehmütig ins Kino rein, weil es letztendlich der letzte Film ist. Von vielen Freunden habe ich schon gehört gehabt, dass der Film gar nicht mal so gut sein soll, aber ehrlich gesagt, was das meiner Meinung nach, nicht der Fall.
Ich finde es toll, was für eine Wandlung Christian gemacht hat und wie glücklich er und Ana geworden sind. Fast sah es aus, als wäre alles perfekt, aber das ist es natürlich nicht. Die komplette Thematik rund um Rache, Intrigen, Entführung aber auch Familienplanung und Konflikte in der Ehe wurden in diesem Film ganz groß geschrieben. Während Christian und Ana wieder Probleme mit Jack bekommen, wäre es Christian lieber, wenn Ana davon nichts wüsste. Auf der einen Seite fand ich es verständlich, doch auf der anderen Seite hat es natürlich nichts gebracht, denn Ana wäre nicht Ana, wenn sie es nicht herausfinden würde. Dies führte natürlich wiederum zu Konflikten. Trotzdem war es nicht so, dass diese Konflikte zu viel waren oder genervt haben - sie haben neben dem ganzen "Thriller-Elementen" (ich setzte es mal in Anführungsstrichen), die ganze Sache noch viel spannender gemacht.
Neben vergossenen Tränen, musste ich aber über die ein oder anderen Neckereien zwischen Christian und Ana oder auch unter anderem wegen seinem Bruder Elliot lachen - ich fand ihn schon seit Teil 1 klasse!
Natürlich spielen auch die erotischen Liebesszenen, für die die Filme ja eigentlich bekannt sind, eine Rolle, obwohl es meiner Meinung nach in diesem Teil eine Nebensache war.
Auch die Musik, hat mir (wie ebenfalls die Filme davor) sehr gut gefallen - vor allem auch dass Jamie Dornan (Schauspieler von Christian Grey) selbst gesungen hat!

Zum Schluss gab es natürlich ein schönes Ende, das ruhig noch ein wenig hätte ausgebaut werden können, doch ich sag mal so: Hauptsache es war ein positives Ende.

Ähnliches Foto
Quelle
Als aller letztes Schlussfazit zu meiner Meinung, finde ich, dass Dakota Johnson als Ana und Jamie Dornan als Christian Grey einfach perfekt waren. Da kann jemand sagen, was er will, aber ich liebe die Chemie zwischen den beiden und finde, dass sie die Rollen großartig umgesetzt haben, denn ganz ehrlich: In ihrer Haut hätte ich während den Dreharbeiten nicht stecken wollen.
Auch alles anderen Schauspieler fand ich wirklich gut besetzt!

Fazit
Der Film konnte mich auf alle Fälle total begeistern, doch trotzdem gebe ich nicht volle 5 Sterne sondern 4 von 5, weil es trotz allem noch bessere Filme gibt und mir nebenbei bemerkt, der zweite Film sogar noch besser gefallen hat!

Meine Top 10 Disney-Filme

Huhu😊
Heute möchte ich euch meine allerliebsten Disney-Filme vorstellen!
Da ich ein riesiger Disney-Fan bin, habe ich mich dazu entschieden 10 Filme vorzustellen, die meine persönlichen Favoriten sind.
Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen♡

Ähnliches Foto
Quelle
Ich beginne mal mit meinem allersten Disney-Film: Bambi. Ehrlich gesagt, kann ich gar nicht sagen, wie oft ich diesen Film geschaut und geliebt habe, als ich klein war. Vom Gefühl her, habe ich in ihn in der Woche einmal gesehen - aber er ist auch wirklich so schön und niedlich gestaltet, über Bambi, dem Rehkitz und seine Freunde. Da kommen wirklich Erinnerungen wieder hoch! Das letzte Mal als ich ihn gesehen habe ist schon viel zu lange her. Trotzdem kann ich mich noch an vieles erinnern, will den Film aber bald mal wieder schauen!



Bildergebnis für arielle
Quelle
Welches Mädchen hat nicht mal versucht, sich mit einer Gabel die Haare zu kämmen - genauso wie Arielle, die Meerjungfrau. Ich auf alle Fälle und damit habe ich meine Eltern wahrscheinlich zum Verzweifeln gebracht. Die Geschichte von der kleinen Meerjungfrau, die sich in den Menschen-Prinzen Eric verliebt und aus diesem Grund auch ein Mensch sein möchte, hat mich damals wie heute total verzaubert. Es ist eine tolle Geschichte über den Kampf, um die große Liebe, der sich am Ende natürlich bewährt. Und dann noch diese Lieder - hach, ich glaube der Film ist daran schuld, dass ich Wasser so liebe, seit ich klein bin. Die Haare mit der Gabel kämmen, wie eine Meerjungfrau schwimmen - Disney beeinflusst Kinder tatsächlich.

Bildergebnis für der könig der löwen disney
Quelle
"Hakuna Matata. Diesen Spruch sag ich gern. Hakuna Matata gilt stets als modern. Es heißt: 'Die Sorgen bleiben dir immer fern.'" - Entschuldigt an alle, die jetzt wegen mir einen Ohrwurm haben. Ich habe ihn jetzt auch! Und natürlich: Es geht um den König der Löwen. Ich glaube es ist unter anderem der bekannteste und beliebteste Disney-Film und das zu Recht. Diese Lieder sind schon ein Grund genug. Aber auch die Geschichte finde ich wunderschön und bringt mich jedes mal wieder zum weinen & lachen. Im gleichen Atemzug möchte ich auch noch Teil 2 erwähnen, den ich genauso sehr und vielleicht sogar noch ein Stückchen mehr liebe. Allein schon wegen Kovu und Kiara!!!

Ähnliches Foto
Quelle
Nun komme ich zu einem bzw. eigentlich zwei Filmen, die ich bis heute jedes mal schaue, wenn sie im Fernsehen kommen und nichts verpassen möchte - Bärenbrüder. Ich weiß nicht warum, aber ich habe eine Liebe für diese Filme entwickelt, die ich nicht beschreiben kann. Die Geschichte von Kenai und Koda finde ich so ergreifend, dass sie mich jedes mal aufs neue fesselt und spätestens mit meiner nächsten Erwähnung wird man etwas merken: die Musik, denn Disney hat es einfach mit der Filmmusik drauf! Die kompletten Lieder wurden ja von Phil Collins geschrieben und passen so perfekt dazu. Und nicht zu vergessen die Elche Benny und Björn - ich lach mich jedes mal wieder aufs Neue schlapp!

Ähnliches Foto
Quelle
"We all in this together. Once we know, that we are, we're all stars..." Ja, bis heute hält sich meine Liebe für High School Musical und wird wahrscheinlich auch immer bestehen, weil diese Filme einfach der absolute Hammer sind. Die Liebesgeschichte von Troy und Gabrielle aber auch von Chad und Taylor, die eigentlich "bösen" und trotzdem irgendwie lustigen Intrigen, sowie Auftritte von Sharpay und Ryan haben mich all die Jahre immer wieder begleitet. Mittlerweile kann ich schon mitsprechen und die kompletten Lieder auswendig und trotzdem: es wird nie langweilig. Go Wildcats!

Ähnliches Foto
Quelle
Weiter geht's mit 2 weitere Musical-Filmen und zwar: Camp Rock! Wenn meine eigenen Erfahrungen in Sommercamps genauso aufregend gewesen wären, wie in diesen Filmen, dann würde ich glaube ich jetzt noch meine Sommerferien da verbringen. Abendteuer, neue coole Freunde finden und singen! Ich habe es geliebt. Leider habe ich die Filme schon seit Jahren nicht mehr gesehen. Das kommt dann gleich mal auf meine To-Do Liste!



Ähnliches Foto
Quelle
Nun komme ich zu einem Film, auf den ich erst vor kurzen gestoßen bin, obwohl er auch schon ein wenig länger draußen ist: Küss den Frosch - eine etwas andere Story vom Froschkönig. Es ist eine total lustige Geschichte, die gleichzeitig auch zu Tränen rührt & mit einem schönen Statement 'Die Augen offenen zu halten, denn wenn man genau hinschaut ist das, was man sucht direkt vor seiner Nase. Man muss es nur zulassen und seine Träume nicht aufgeben.' Dazu gibt es total coole Swing-, Jazz- und Gospelmusik! Ich liebe diese Art von Musik und deshalb ist der Film auch ganz weit oben bei mir!

Bildergebnis für rapunzel neu verföhnt
Quelle
Was man mit einer Bratpfanne so alles anstellen kann, hat man sehr gut in Rapunzel - Neu verföhnt sehen können. Ich weiß nicht, wann ich das letzte mal so sehr gelacht habe, so wie hier. Die Geschichte von Rapunzels Traum die schwebenden Lichter (Laternen) zu sehen, finde ich sehr berührend. Vor allem weil Flynn ihr trotz anfänglicher Probleme hilft. Die Animationen sind unglaublich schön und jedes Mal fange ich an zu weinen, wenn die Laternen in den Nachthimmel schweben.  Auch wenn ich schon etwas älter war, als der Film erschien, hat er mich verzaubert, aber das ist eben die Magie von Disney!

Ähnliches Foto
Quelle
Genauso ging es mir auch beim nächsten Film: Die Eiskönigin - Völlig unverfroren. Vor allem weil es in dem Film um die Schwestern Elsa und Anna geht, ging mir der Film sehr nah, da ich selbst eine Schwester habe. Dazu kommen auch Rentier Sven, Christoph und natürlich - wer kennt ihn nicht - Olaf, der Schneemann. ICH LIEBE IHN! Mittlerweile kann ich sogar mitsprechen, weil ich fast alle Texte und Lieder auswendig kenne. Ein wunderschöner Film mit faszinierenden Animationen.


Ähnliches Foto
Quelle

Und nun komme ich zum letzten Film, der für mich DER Familienfilm ist. Zumindest für meine Familie! Findet Nemo. Ich habe ihn bisher bestimmt schon über 50 Mal gesehen und lache mich immer noch schlapp - vor allem über Dori. Ich liebe die Geschichte über die Suche nach Nemo, weshalb ich auch zu Findet Dori ins Kino gegangen bin, den ich genauso toll und lustig fand. Wahrscheinlich werde ich den Film auch irgendwann meinen Kindern zeigen, weil er mich schon seit ich 3 Jahre alt bin begleitet.



Das waren meine Top 10 Disney-Filme!
Welche sind eure? - Schreibt es mir gern in die Kommentare.

Alles Liebe,
Miri

Samstag, 24. Februar 2018

Book-Preview Party zu "Save Me" von Mona Kasten


Hallo! 
Heute gibt es von mir und Emi vom Blog Juni Mädchen einen etwas anderen Beitrag für euch. Wir wurden nämlich Anfang Januar vom LYX-Verlag zu Monas Book-Preview-Party von  ihrem neuen Buch "Save Me" eingeladen. Es war eine riesige Ehre für uns. Weil wir schon im Voraus wussten, dass wir all die Eindrücke gar nicht schildern können, dachten wir uns, dass es eine gute Idee wäre ein Video zu drehen.
Bitte achtet nicht auf Qualität oder Ton. Wir beide sind keine Profis und wollen auch sonst keine Vlogger werden, weshalb manches vielleicht nicht ganz professionell ist. Aber ich glaube das Ergebnis kann sich trotzdem sehen lassen!
Viel Spaß beim schauen♥
Eure Miri & Emi


Ab wann kommt was?
4:09 min. - Die Fahrt - kleines Musikvideo
5:44 min. - Roomtour
6:44 min. - Erstes Update von Emi und mir
14:40 - Book-Preview Party + Lesung Mona
21:30 min. - Zweites Update am Tag nach der Party
36:31 min. Outtakes

Und hier habe ich auch noch ein paar kleine Fotoeindrücke für euch!

Freitag, 23. Februar 2018

Save Me - Mona Kasten

Hallo meine Lieben!
Heute ist es soweit: "Save Me" von Mona Kasten erscheint heute. Ich habe es bereits vor wenigen Tagen beendet und wie ich den Auftakt von Monas neuer Reihe finde, könnt ihr jetzt nachlesen!
Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen♥

Autorin: Mona Kasten
Verlag: LYX
Seiten: 410
Empfohlenes Alter: ab 16
ISBN: 978-3-7363-0556-4
Preis: 12,90€

Bildergebnis für mona kasten
Mona Kasten

Inhalt
Sie kommen aus unterschiedlichen Welten.
Und doch sind sie füreinander bestimmt.

Geld, Glamour, Luxus, Macht - all das könnte Ruby nicht weniger interessieren. Seit sie ein Stipendium für das renommierte Maxton Hall College erhalten hat, versucht sie in erster Linie ein: ihren Mitschülern so wenig wie möglich aufzufallen. Vor allem James Beaufort, dem heimlichen Anführer des Colleges, hält sie sich fern. Er ist zu arrogant, zu reich, zu attraktiv. Während Rubys größter Traum ein Studium in Oxford ist, scheint er nur für die nächste Party zu leben.
Doch dann findet Ruby etwas heraus, was sonst niemand weiß - etwas, was den Ruf von James' Familie zerstören würde, sollte es an die Öffentlichkeit geraten. Plötzlich weiß James genau, wer sie ist. Und obwohl sie niemals ein Teil dieser Welt sein wollte, lassen ihr James - und ich Herz - schon bald keine andere Wahl...

Meinung
WOW! Das war das erste Wort, was ich dachte, als ich das Buch beendet habe. Mittlerweile ist das schon ein paar Tage her und noch immer kann ich nicht ansatzweise beschreiben, was dieses Buch mit mir gemacht hat, denn ich habe mich in James und Ruby verliebt.
Monas Schreibstil ist einfach total erfrischend, locker und macht Lust nach mehr. Ihre kompletten Bücher und so auch "Save Me" fesseln mich so sehr, dass meine Augen förmlich am Text kleben. Und dann liest man und liest und plötzlich...ist das Buch vorbei.

"Alle Handlungen haben einen emotionalen Ursprung", fängt meine Freundin an. "Zwar heißt es immer, man solle nachdenken und die intelligente Entscheidung treffen, statt auf das zu hören, was das Herz einem sagt, aber letztendlich werden alle Entscheidungen von Gefühlen gelenkt und sind somit nicht rational." - Lin, Seite 129

Ab der ersten Seite konnte ich mich mit Ruby Bell identifizieren. Die Art wie sie denkt, mit Situationen umgeht oder in der Öffentlichkeit auftritt, hat mich teilweise so an mich erinnert, dass sie sich mit jeder Zeile in mein Herz geschlichen hat. Sie ist so ein herzensguter Mensch und dann noch ihre Familie! Ich hätte ihre Mutter, ihren Dad und ihre Schwester Ember so gern mal geknuddelt, weil sie so lieb sind und Ruby mit ganzer Seele unterstützen, um ihre Traum für Oxford wahrwerden zu lassen. Die Momente, in denen die in der Familie zusammen gelacht und sich stark gemacht haben, waren eine meiner Highlights. Und wenn ich gerade schon mal Ember erwähnt habe, mache ich auch gleich mit ihr weiter, denn sie ist definitiv eine Erwähnung wert. Als Rubys kleine Schwester, ist sie mit Abstand nach Ruby und James, mein Lieblingscharakter! Ihre ganze Art, ihr Selbstbewusstsein und die Stärke habe ich so bewundert, denn Ember ist übergewichtig und führt deshalb einen Mode-Blog mit Styling-Tipps, um anderen eine Inspiration zu sein. Dazu näht sie ihre kompletten Klamotten selbst. Die Idee und der Mut, die hinter ihrer Figur steckt, ist einzigartig.
Im Kontrast dazu: James Beaufort - ein arroganter, reicher und verwöhnter Mode-Label-Erbe, der sein ganzes Leben darauf getrimmt wurde, das Unternehmen zu übernehmen und auf Oxfort zu studieren. Trotz, dass er anfangs ziemlich mies zu Ruby war und ihm manchmal an gern durchschütteln oder anschreien wollte, weil er so selbstsicher und unausstehlich war, habe ich in trotzdem geliebt. Letztendlich steckt hinter jeder harten Schale, irgendwo ein weicher Kern - das zeigt sich zum einen auch so, dass er seine Zwillingsschwester Lydia natürlich vor jedem beschützen will und sich um sie sorgt. Während ich Lydia am Anfang nicht leiden konnte, hat es sich Richtung Ende doch sehr gebessert, was ich gar nicht gedacht hätte.

"Ich frage mich nur, wie es sein kann, dass du mir vorher noch nie aufgefallen bist." - Seite 159


Das Besondere an diesem Buch ist, dass es aus zwei Perspektiven erzählt wird. Von Ruby und von James. Diese Aspekte gaben noch einmal ganz andere Einblicke in die Handlung und die Sichtweisen der Protagonisten, was ich persönlich auch bevorzuge. Ich liebe es aus mehreren Perspektiven zu lesen - solange es natürlich nicht allzu viele sind. 
Die Handlung war insgesamt sehr spannend, stimmig und ließ sich super lesen. Die hitzige Stimmung zwischen Ruby und James, der Schulalltag, das Familienleben und die Partys waren gut abgestimmt und durch die Abwechslung machte das Lesen total viel Spaß. Am Ende ließ Mona dann nochmal eine Bombe im Buch platzen. Dieses Ende ist wirklich krass, doch macht letztendlich den Übergang zum zweiten Buch umso spannender. Ich kann es kaum abwarten, denn ich habe schon ein paar Vermutungen.

"Du hattest schon Recht damit, als du gesagt hast, dass ich nicht weiß, was ich vom Leben will. Ich mache mir keine Gedanken darüber, was ich alles tun könnte, denn wenn ich mir erlaube zu träumen, wird es im Nachhinein nur noch deprimierender." - Seite 386

Fazit
Wenn es nach mir geht, könnte ich noch Stunden weiterschreiben, aber das würde zu lang werden. Aus diesem Grund mache ich es kurz: Ich vergebe 5 von 5 Sterne an dieses Buch, weil es mich trotz fieser Leseflaute fesseln konnte und mich wieder zum Gestalten meines Bullet Journals (wegen Ruby) inspiriert und motiviert hat.

Mittwoch, 14. Februar 2018

Meine Zukunft - Wie geht es nach meiner ersten Ausbildung weiter?


Hallo ihr Lieben!
Heute wollte ich gern wieder einen etwas persönlicheren Post verfassen. Ich werde euch ein wenig erzählen, was ich nach meiner ersten Ausbildung mache, sowie weitere Pläne, die in den nächsten Monaten anstehen werden.

Wie vielleicht manche schon wissen, mache ich gerade eine Ausbildung zur Sozialassistentin. Mehr dazu findet ihr unter der Kategorie "Glasmomente", wo ich schon einmal einen Post dazu verfasst habe - "Meine Ausbildung - Bin ich zufrieden?"
Mittlerweile geht es in die Prüfungsphase, weshalb ich mich diesen Monat ebenfalls noch für meine nächste Ausbildung bewerbe. 

Für was bewerbe ich mich und warum?
Ich bewerbe mich für eine Ausbildung als Erziehern, weil ich die abwechslungsreiche Arbeit mit Kindern einfach liebe. Schon seit ich klein war stand fest, dass ich etwas mit Kinder machen möchte, was wahrscheinlich vorrangig daran liegt, dass ich eine kleine Schwester habe und somit schon mit der Vorbild-Funktion vertraut bin. Damals habe ich immer Schule mit ihr gespielt, weshalb mein eigentlicher Wunsch Unterstufenlehrerin war, doch nach einem Praktikum in einer Kita, hat es mich dann zu den Kleineren verschlagen und dabei ist es auch geblieben. Ich finde es toll Kinder in ihrer Entwicklung fördern zu können, mit ihnen zu singen und basteln, Sport zu machen, die Natur erkunden zu lassen und zu sehen wie sie wachsen. Es ist eine schöne aber harte Arbeit, doch sie macht mir Spaß.
Während meiner Ausbildung zur Erzieherin habe ich die Chance meine Fachhochschulreife, das bedeutet mein Fach-Abi zu machen, indem ich in der Woche insgesamt vier Schulstunden mehr haben werde. Das gute ist, dass ich dies jederzeit abbrechen kann, wenn ich merke, dass meine Ausbildung durch die Zusatzstunden zurückbleibt. Somit lastet mein Druck auf mir. Doch ich fand es eigentlich eine gute Idee nebenbei ein Abi machen zu können, denn letztendlich schadet es nie. Trotz allem fände ich es nicht schlimm, wenn es nicht klappen würde.

Welche "Projekte" stehen noch an?
Neben meiner zweiten Ausbildung, werde ich wahrscheinlich bald noch einem gemeinnützigen Projekt beitreten, bei dem ich einmal in der Woche bei einer Kinderbetreuung in unserer Gemeinde helfen werde, auf was ich mich sehr freue. Ob es zeitlich bzw. allgemein klappt, weiß ich noch nicht ganz, aber ich bin auf alle Fälle mit den Verantwortlichen in Kontakt.
Außerdem werde ich im Frühjahr endlich meine Fahrschule beginnen. Nachdem jetzt alle meine Freundinnen Autofahren können, bereue ich es ein bisschen, es nicht schon letztes Jahr getan zu haben, weshalb es eigentlich nicht schnell genug gehen kann. Doch durch meine Prüfungen bin ich mir unsicher, ob ich die Theoriestunden jetzt schon absitzen soll oder doch erst, wenn es ein wenig ruhiger wird. Aus diesem Grund werde ich in den nächsten Tagen/Wochen einen genauen Plan erstellen, sowie mich informieren, um schnellstmöglich meinen Führerschein machen zu können, weil ich mittlerweile doch gern fahren können würde, um flexibler zu sein.

Ich glaube das reicht erst einmal mit den großen Projekten dieses Jahr, denn neben diesen stehen auch noch Sport und zwei große Konzerte bei Niall Horan und Ed Sheeran mit Freundinnen in Berlin an. Das Jahr 2018 ist einfach komplett voll mit spannenden Ereignissen.

Habt ihr große Pläne für 2018?
Alles Liebe,
Miri♥

Montag, 12. Februar 2018

Gilmore Girls

Hallo ihr Lieben!
Heute geht es um eine Serie, die ich Ende 2017 begonnen habe - Gilmore Girls. Ich war mir immer unschlüssig ob ich die Serie schauen soll, weil ich schon seit Jahren diesen riesigen Hype mitbekommen habe und nie wusste was wirklich dahinter steckt. Jetzt sieht das ganze schon anders aus. Ehrlich gesagt kann ich gar nicht mehr aufhören zu schauen!
Bildergebnis für gilmore girls logo
Quelle



Genre: Dramedy
Produktionsland: Vereinigte Staaten
Originalsprache: Englisch
Staffeln: 7
-Episoden + Länge: 153 - je 42 Minuten
Zusatzstaffeln: 1
-Episoden + Länge: 4 - je 90 Minuten
Erstausstrahlung (DE): 24. Februar 2004



Die Serie ist für mich, in den letzten Wochen vor allem, viel mehr geworden als andere Serien, da ich tatsächlich erst meine kleine Schwester und jetzt auch meine Mom damit angesteckt habe. Dementsprechend machen wir es uns jetzt immer zu dritt auf dem Sofa gemütlich und tauschen uns(zum Leidwesen meines Dad's) am Abendbrottisch darüber aus.
Auch wenn ich meiner Schwester und meiner Mom etwas voraus bin, schaue ich trotzdem gern mit, weil es sich irgendwie schön anfühlt etwas gemeinsames zu teilen und lachen zu können. Vor allem, weil es sich ja in der Serie um Mutter und Tochter handelt.

Quelle

Inhalt
Willkommen im neuenglischen Bilderbuch-Städtchen Stars Hollow/Connecticut. Gegründet 1779. 9973 Einwohner. Dort sind die 32-jährige Lorelei und ihre 16-jährige Tochter Rory zu Hause - die Gilmore Girls.
Lorelei, welche Geschäftsführerin des geschichtsträchtigen Hotels Independence Inn ist, ist nicht nur Rorys Mutter, sondern auch ihre beste Freundin, Vertraute und Mentorin, denn sie möchte Rory unbedingt alle Fehler ersparen, die sie selbst als Teenager gemacht hat. Im Gegensatz zu ihrer quirligen Mutter ist Rory die Vernünftigere in dem Mutter-Tochter-Gespann, steckt ihre Nase in jedes Buch was sie bekommen kann und lernt tagtäglich für die Schule, um ihren Traum verwirklichen zu können - studieren an der Harvard University.
Ihre Kaffeesucht, die die beiden teilen, stillen sie deshalb tagtäglich im Luke's. Das Diner von Lorelei's besten Freund, wo sich auch meistens weitere bunte Bewohner von Stars Hollow versammeln, um über Klatsch und Tratsch zu reden, denn kein Geheimnis macht schneller die Runde als dort. Zum Leidwesen von Lorelei, Rory oder auch Luke, dem die ganzen Traditionen der Stadt gewaltig auf die Nerven gehen und der meistens dafür bekannt ist ein wenig schlecht gelaunt zu sein. Trotz allem hat er ein großes Herz - vor allem wenn es um die Gilmore Girls geht.
Neben dem ganzen Chaos bringen Lorelei's Eltern, die sehr wohlhabend sind, die Spießigkeit in die Serie. Diese verlangen nämlich jeden Freitag, dass ihre Tochter samt Rory zum Abendessen erscheint, denn nach einem riesigen Streit liegt Lorelei's Beziehung zu ihren Eltern auf Eis.


Meinung
Nie im Leben hätte ich gedacht, dass mich die Gilmore Girls mal so um den Finger wickeln würden, doch diese Serie bringt so viel Humor und Liebe mit sich, dass man gar nichts anderes kann als sie zu lieben. Die Beziehung, die zwischen Rory und Lorelei darstellt wird ist unglaublich stark und ich liebe es den beiden zuzuschauen, wie sie gemeinsam Spaß haben, Unsinn machen und durch dick und dünn gehen. Doch auch die anderen Bewohner von Stars Hollow, wie Sookie, Jackson, Lane, Kirk, Miss Patty, Jess, Emily, Richard oder Taylor sind einfach wie gemacht für diese Serie. Jeder einzelne Charakter ist besonders und unvergleichlich. Und nicht zu vergessen ist da noch Luke! Von der ersten Sekunde an habe ich diesen Miesepeter mit einem großen Herz geliebt.
Ohne ihn wäre die Serie nur halb so schön.

Zitat - Lorelei Gilmore (Quelle)
Ich glaube ich habe noch nie so viel in einer Serie gelacht wie in dieser, denn jede Episode bringt Witz mit - wenn man ihn versteht, denn ich glaube nicht jeder wird den Humor teilen, der in dieser Serie vermittelt wird. Ich tue es und könnte mich teilweise totlachen. Aber die Serie bringt neben dem Humor auch andere Themen mit sich. Familie, Liebe, Freundschaft, Erwachsenwerden und Lernen loslassen zu können, wenn der Moment gekommen ist, sowie der Zusammenhalt von Mutter und Tochter. Da spielen natürlich Streitereien auch eine Rolle. Dazu gibt es immer wieder Anspielungen an literarische Werke oder Filmen, Musik und Politik, welche Abwechslung bringen - genauso, wie die Bürger von Stars Hollow. Sie sind bunt, verrückt, manche ziemlich fragwürdig, doch trotzdem alle sehr liebenswert.
Auch wenn ich erst bei Staffel 3 bin, kann ich jetzt schon sagen, dass ich ein riesiger Fan geworden bin und bleiben werde. Ich habe mich zwar schon ziemlich gespoilert, aber irgendwie stört mich das gar nicht. Ich freue mich eher, wenn es dann endlich soweit ist, dass diese Szenen kommen!



© Miris Momente. Made with love by The Dutch Lady Designs.